Donnerstag, 31. August 2017

[Rezension] These broken stars. Sofia und Gideon von Amie Kaufman und Meagan Spooner


Titel: These broken stars. Sofia und Gideon
Autoren: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Preis: E-Book 13,99€ / Hardcover 19,99€ | Seitenzahl: 528

[Klappentext]
Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Finn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

[Rezension] Der Mitreiser und die Überfliegerin von Mira Valentin


Titel: Der Mitreiser und die Überfliegerin | Autor: Mira Valentin
Verlag: Independently published
Preis: E-Book 3,99€ / Taschenbuch 12,99€ | Seitenzahl: 288

[Klappentext]
Ist es Magie? Oder einfach nur das Leben? Die Welt des 18-jährigen Milan gerät aus den Fugen, als seine Sandkastenfreundin Jo bei einem Kletterunfall ums Leben kommt. Doch dann fliegt ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zu, der ihn ganz bewusst zum Zirkus Salto lockt. Dort lernt Milan die schöne, aber womöglich verrückte Trapezkünstlerin Julie kennen. Angezogen von ihrer sonderbaren Theorie über magische Menschen und Seelentiere reist Milan mit dem Zirkus und lernt: Es erfordert eine Menge Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Oder Magie – ganz wie man es nimmt.

Mittwoch, 30. August 2017

[Blogtour] Freier Fall von Volker Dützer


Herzlich Willkommen zur Tag drei der Blogtour zu dem Thriller Freier Fall von Volker Dützer. Gestern durftet ihr bei Manu Ben Funke kennen lernen und morgen entführt euch Manja in den Westerwald.

Heute dreht sich alles um fehlende Erinnerungen. Als erstes müssen wir jedoch verstehen, was Erinnerungen überhaupt sind.

Quelle
Unser Gehirn wird oft mit einem Computer verglichen. Das stimmt bedingt. Man sagt, dass verschiedene Fähigkeiten meistens in bestimmten Regionen (wir unterscheiden zwischen Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis) abgelegt werden, können jedoch auch umprogrammiert werden. Unsere Erinnerungen werden an keinem fest definierten Ort abgelegt. 

Wenn wir diese abgelegten Dinge wieder abrufen, sprechen wir von Erinnerungen. Hierbei wird das Geschehene rekonstruiert und mit weiteren Informationen verknüpft. Demnach werden sie neu abgespeichert und können dadurch sogar verändert werden. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass kleinere, unwichtige Details nicht mit abgerufen werden. Es ist sogar möglich, dass man Erinnerungen künstlich erzeugen kann.

Wenn wir zum Beispiel verreisen oder in eine neue Stadt ziehen, suchen wir unbewusst nach etwas, das uns bekannt vorkommt. Das könnten Frisuren, Kleidung oder alles Mögliche sein. Das ist etwas, das uns Sicherheit gibt. Wenn man mit einem gewissen Namen schlechte Erfahrungen gemacht hat, projizieren wir dies teilweise auch auf andere Menschen mit diesem Namen.

Quelle
Das Gehirn kann speichern, aber auch vergessen. Das ist wichtig, weil unser Gehirn ansonsten mit zu vielen Informationen überschwemmt wäre, die irrelevant wären. Trotzdem können diese Informationen weiterhin abgerufen werden, brauchen oftmals aber einen Auslöser. Als Beispiel: Du warst vor einem Monat mit einer Gruppe in Urlaub. Wenn du die Namen rekonstruieren möchtest, fallen dir nicht alle ein. Siehst du ein Foto, so kannst du dich wieder an alles erinnern.

Schusseligkeit, verschlampen oder verschlafen gehören genauso zu diesem Vorgang. Damit versucht das Gehirn uns vor unangenehmen Situationen zu schützen. Vergessen an sich ist also natürlich, doch es gibt noch spezielle Sonderformen dieses Vorgangs:

Kindliche Erinnerungslücke

Quelle
Denk einmal an deine Kindheit zurück. An wie viel erinnerst du dich? Sollte nichts Prägendes gewesen sein, wirst du dich an nichts erinnern. Das nennt sich kindliche Amnesie. Das liegt vor allem daran, dass gewisse Hirnregionen als Kind noch nicht weit genug entwickelt wurden, die für die Langzeitspeicherung nötig sind.

Verdrängung

Manchmal möchte man sich auch einfach nicht erinnern. Diesen Vorgang nennt man Verdrängung., was nicht bedeutet, dass man es absichtlich tut. Teilweise möchte man sich jedoch erinnern, aber es klappt einfach nicht, weil ein Teil noch nicht dazu bereit ist. Manchmal schützt sich unser Körper nach traumatischen Erlebnissen selbst und lässt Erinnerungen nicht zu. 

Amnesie

Quelle
Eine Amnesie bedeutet Gedächtnisverlust. Das kann verschieden ausgeprägt sein und hat meistens einen bestimmten Auslöser. Es kann sein, dass man sich an einen gewissen Zeitpunkt nicht erinnert, oder aber auch, dass man sein ganzes Leben vergisst. Hierbei kann man auf erlerntes zugreifen, jedoch nicht auf Erinnerungen. Ausgelöst wird so etwas meist durch ein Schädel-Hirn-Trauma. 
Zu viel Alkohol, Tabletten oder Drogen können zu vorübergehender Amnesie führen. Manchmal führen traumatische Ereignisse ebenfalls zu einer Amnesie.

Demenz

Quelle
Auch eine Krankheit kann zu Vergessen führen. Sie schränkt das Denkvermögen ein und lässt einen neue Erfahrungen kaum verarbeiten. Das führt dazu, dass diese Menschen Probleme haben, sich zu orientieren. Sie finden sich kaum noch in unserer Welt zurecht.

Vieles hat Einfluss darauf, ob wir vergessen oder nicht. Schlafmangel oder psychische Probleme können ebenfalls dazu führen. Auch Desinteresse bedingt diesen Vorgang. Durch gezieltes Gehirntraining kann man sein Gehirn unterstützen. Auch Sport und ein gesunder Lebensstil helfen, Demenz vorzubeugen.

Traumatische Dissoziation

Quelle
Dissoziation oder Abspaltungen führen dazu, dass man auf einen Teil der Gedächtnisinhalte nicht zugreifen kann. Bei dieser Krankheit kommt es dazu, dass eine Person nicht in der Lage ist, seine Umgebung in einem einheitlichen Gesamtbild aufzunehmen. Seine Vorstellung der Umgebung kann zu unterschiedlichen Zeiten vollkommen anders aussehen. Oftmals führt dies zu mehreren Persönlichkeiten, die nichts voneinander wissen.

Der Schacht und Freier Fall

In den Büchern von Volker Dützer spielen Erinnerungen auch eine besondere Rolle. 
Nachdem Helen Stein in Der Schacht drei Tage in der Hand eines Serienkillers war, hatte sie keinerlei Erinnerungen an das Geschehene. Obwohl sie sich erinnern wollte, gelang es ihr nicht. Im gleichen Band dreht sich vieles um falsche Erinnerungen, aber ich möchte natürlich nicht Spoilern.

Verlag
Amazon
In seinem neusten Thriller Freier Fall ist dieses Mal Ben Funke derjenige mit den Gedächtnislücken. Nach zu viel Alkohol fühlt er sich orientierungslos und kann sich an nichts mehr erinnern. Doch auch hier möchte ich nicht zu weit vorgreifen.
Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

Hauptpreis: “ “Freier Fall" + "Der Schacht” von Volker Dützer signiert in Print 
2.-3. Preis: “Freier Fall” von Volker Dützer signiert in Print

Ich müsst lediglich die folgende Frage beantworten und landet automatisch im Lostopf. 

Ihr könnt Zusatzlose sammeln, wenn ihr auch bei den anderen Beiträgen die Fragen beantwortet - also insgesamt sind 5 Lose möglich.

Den Tourplan findet ihr hier.

Stell dir vor, du hast eine Erinnerungslücke. Was würdest du dagegen tun, um dich zu erinnern und warum?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 03.09., die Gewinner werden am 04.09. bekanntgegeben.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

[Leseliste September]

Yunikas Liste:



Aretis Liste:






Dienstag, 29. August 2017

[Aktion Kurzgeschichte] Einblick: Rock Love von Tanya Carpenter

Die nächste Kurzgeschichte erwartet euch und dieses Mal ist sie von Tanya Carpenter.

Es war wirklich purer Zufall, dass die fünf Sätze perfekt zu ihrem aktuellen Projekt passten. Warum auch immer, aber ich dachte mir, dass eine Rockstargeschichte zu Tanya passen könnte. Es gibt für euch also schon einmal einen kleinen Einblick in die Geschichte, die euch erwarten wird. Und ich muss sagen: ich bin total neugierig.

Aber vorher noch einen kleinen Einblick, wer Tanya Carpenter überhaupt ist. Kennengelernt habe ich sie durch eine Blogtour zu Seduction und fand sie auf Anhieb sympathisch. Ihre Bücher sind vielschichtig. Man findet sie im Fantasybereich, schreibt aber auch Erotik, Thriller und Kinderbücher.

Hier geht es zum Interview.

Ihre Bücher:

Donnerstag, 24. August 2017

Mittwoch, 23. August 2017

[Rezension] Freier Fall von Volker Dützer



Titel: Freier Fall | Autor: Volker Dützer
Verlag: KBV
Preis: E-Book 9,99€ / Taschenbuch 11,95€ | Seitenzahl: 400 Seiten

Westerwald – Ein raues Land, wie gemacht für Morde Polizist Ben Funke ist glücklich. Er scheint sein Leben endlich wieder in den Griff zu bekommen. Aber als er am Morgen neben Carola aufwacht, der Frau, die ihm neue Hoffnung gibt, ist diese tot, erschossen mit seiner eigenen Dienstwaffe. Funkes Erinnerung an die zurückliegenden Stunden ist restlos ausgelöscht, aber eins ist sicher: Niemals hätte er seine Geliebte getötet! Er wagt das Undenkbare und lässt die Leiche verschwinden. Auf eigene Faust begibt er sich auf die Suche nach dem Mörder. Dass ausgerechnet sein Intimfeind Kriminalrat Berthold Kain die Ermittlungen leitet, macht die Sache nicht eben leichter. Auf die Hilfe von Profilerin Helen Stein kann er dieses Mal nicht hoffen, denn die Jagd nach einem Serientäter, auf dessen Konto sechs im Westerwald spurlos verschwundene junge Frauen gehen, fordert ihren vollen Einsatz. Von einem Moment auf den nächsten findet sich Funke in einem Albtraum wieder. Gejagt, verletzt und ohne Aussicht, seine Unschuld beweisen zu können.

Dienstag, 22. August 2017

[Rezension] Der Schacht von Volker Dützer




Titel: Der Schacht | Autor: Volker Dützer
Verlag: KBV
Preis: E-Book 9,99€ / Taschenbuch 11,95€ | Seitenzahl: 380 Seiten

Mörderischer Zweikampf im Westerwald Helen Stein trifft in der ländlichen Abgeschiedenheit auf ihren Albtraum. Starker Auftakt einer packenden Serie. Drei Tage und drei Nächte war die Koblenzer LKA-Profilerin Helen Stein in der Gewalt eines Serienmörders, der bereits ein Dutzend junger Frauen ermordet hat. Sie erwacht nackt und hilflos auf dem Parkplatz einer Autobahnraststätte. An die Zeit ihres Martyriums fehlt ihr jede Erinnerung. Ihr Vorgesetzter verordnet ihr eine Auszeit in einer kleinen Polizeiinspektion im Westerwald. Doch nur wenige Stunden nach ihrer Ankunft wird sie bereits mit einer Mädchenleiche konfrontiert. Schnell wird klar, dass der Killer ihr gefolgt ist und nun ein perfides Spiel mit ihr treibt. Ihre einzige Hilfe scheint der Dorfpolizist Funke zu sein, der sich nach dem Verschwinden seiner Tochter langsam zu Tode säuft. Das ungleiche Paar nimmt den scheinbar aussichtslosen Kampf gegen einen skrupellosen Gegner auf, der ihm stets einen Schritt voraus zu sein scheint.

[Rezension] Der letzte erste Blick von Bianca Ionisovi



Titel: Der letzte erste Blick | Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: Lyx
Preis: E-Book 8,99€ / Taschenbuch 10,00€ | Seitenzahl: 464 Seiten

Manchmal genügt ein einziger Blick ... Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn - sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dylan ist genau die Art von Typ, von der Em sich unbedingt fernhalten wollte. Er sieht zu gut aus und ist viel zu nett - von den Streichen, die er Emery bei jeder sich bietenden Gelegenheit spielt mal abgesehen. Mit der Zeit kommen die beiden sich immer näher. Doch Emery ahnt nicht, dass Dylan etwas vor ihr verbirgt. Etwas, das ihre Welt erneut auf den Kopf stellen könnte ...

[Rezension] These broken stars. Jubilee und Flynn von Amie Kaufman und Meagan Spooner


Titel: These broken stars. Jubilee und Flynn
Autoren: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Preis: E-Book 13,99€ / Hardcover 19,99€ | Seitenzahl: 496 Seiten

[Klappentext]
Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.

[Rezension] These broken stars. Lilac und Tarver von Amie Kaufman und Meagan Spooner


Titel: These broken stars. Lilac und Tarver
Autoren: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Preis: E-Book 13,99€ / Hardcover 19,99€ | Seitenzahl: 496

[Klappentext]
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

[Rezension] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch von J.K. Rowling


Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch | Autor: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen
Preis: Hardcover 19,99€ | Seitenzahl: 304

[Klappentext]
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme - und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss - für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.