Montag, 29. Dezember 2014

Neuzugänge

Weihnachten ist endlich vorbei.  Ich hoffe, ihr habt Weihnachten gut überstanden? Über Weihnachten habe ich ein paar neue Bücher bekommen, diese möchte ich euch gerne zeigen.

Hier meine Neuzugänge:



Hummeln im Herzen von Petra Hülsmann

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat - Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme

Hörst du den Tod? von Andreas Götz

Wie klingt ein letzter Atemzug? Ein Wettlauf gegen die Zeit. Linus stürzt vom Himmel in die tiefste Hölle: Eben noch hat er das Glück mit seiner großen Liebe Lucy genossen, da wird seine Mutter entführt! Doch als statt einer Lösegeldforderung mysteriöse Audiodateien eintreffen, wird Linus schnell klar, dass der Entführer ihn herausfordert. Denn Linus besitzt das perfekte Gehör. So wird er immer tiefer in ein perfides Spiel gezwungen, in dem es am Ende nicht nur um das Leben seiner Mutter geht, sondern auch um das von Lucy

Der Name des Windes von Patrick Rothfuss

"Vielleicht habt ihr von mir gehört"... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - "sie haben einfach die falschen Lieder gesungen". Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.

The Deviners von Libba Bray

New York, 1926: Wegen eines kleinen "Zwischenfalls" wurde Evie O Neill aus ihrer langweiligen Kleinstadt ins aufregende New York verbannt. Dort genießt sie das wilde Partyleben, bis ein seltsamer Ritualmord die Stadt erschüttert und Evie über ihren Onkel, den Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes, plötzlich mitten in den Mordermittlungen steckt. Schon bald weiß sie mehr als die Polizei. Denn Evie hat eine geheime Gabe, von der niemand wissen darf: Sie kann Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer entlocken. Und so kommt sie auch dem Mörder auf die Spur einem grausamen Religionsfanatiker, der seit 50 Jahren tot ist und dessen Geist nun zurückgekehrt ist, um die Erde zu vernichten.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Sisterhood of the World Bloggers Award


Ich wurde von Denise von Books, Histories and Secrets nominiert. Vielen lieben Dank dafür. Ich fühle mich wirklich geehrt und freue mich riesig :) Danke

Hier sind die Aufgaben:

- Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen/ihren Blog.
- Poste das Logo auf deinem Blog.
- Beantworte die 10 Fragen, die dir gestellt wurden.
- Nominiere 10 Blogger und stelle 10 Fragen.

1. Wenn du irgendeinen Ort auf dieser Welt besuchen könntest, wo würdest du hingehen?
Ich würde gerne auf eine Ranch in Irland gehen. Mich fasziniert Irland einfach, ich kann nicht einmal genau beschreiben war. Die Iren an sich finde ich super Menschen, das ganze Grün, die Geschichte.

2. Wenn du entscheiden könntest, welches Buch du von Jemanden zu Weihnachten bekommst, welches wäre das?
Dieses Jahr durfte ich entscheiden und es sind sogar zwei Bücher: 

The Diviners von Libba Bray

Der Name des Windes von Patrick Rothfuss

3. Ein Cover, dessen Inhalt überhaupt nicht zum Inhalt passt

Das Cover erinnert mich an Herbst und Idylle. Im Buch geht es um Vampire und absolut gar nicht um Idylle.

4. Ein Buch, das jeder lesen sollte?

Die verschollene Rasse Mensch von Celeste Ealain

5. Lesen auch andere Mitglieder deiner Familie so viel wie du?

Ja absolut. Aber nur de weibliche Fraktion. Meine Mutter und meine Oma lesen sogar noch mehr als ich.

6. Welche Fortsetzung einer Reihe erwartest du seit Ewigkeiten?

Das nächste Buch von der Dämon-Reihe von Peter V. Brett. Ich habe die bisherigen drei Bücher der Arlen Reihe verschlungen und warte seit Jahren sehnsüchtig auf den nächsten Band.

7. Das Buch Incarceron hat einen grauenhaften Titel! Welchen Titel würdest du wählen, wenn du es umbenennen könntest und warum?

Warum? Ich finde den Titel und auch den Titel der Fortsetzung als fast unaussprechbar. Ich finde den Titel an sich auch nicht so schön.

8. Welches Buch sollte deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden?

Gute Frage. Ich mag an sich eigentlich keine Buchverfilmungen. Aber die Geheime Zirkel Trilogie von Libba Bray sollte verfilmt werden.

9. Wie sortierst du Bücher im Regal?

Nicht wirklich. Bei mir stehen nur Bücher vom gleichen Autor zusammen. und dann die Bücher so wie sie kommen. Die einzigen Bücher die extra stehen, sind meine Mangas. aber selbst die sind nur nach Reihenzusammenghörigkeit sortiert und dann was als nächstes kam.

10. Was würdest du mit deinem Lieblingsprotagonisten unternehmen, wenn er vor deiner Tür steht?

Ein Eis essen, den Kölner Dom hoch, die Stadt zeigen. Einfach nur Zeit mit dieser Person verbringen. Ich habe nicht so wirklich einen Lieblingsprotagonisten, es gibt da mehrere.


Hier sind meine 10 Fragen für euch:

1. Wo liest du am liebsten?
2. Wohin wollstest Du schon immer mal reisen?
3. In welcher Jahreszeit liest du am meisten?
4. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
5.. Welches Buch ist dein Lieblingsbuch?
6. Welche Reihe sollte deiner Meinung nach fortgesetzt werden?
7. Was ist dein Lieblingsgenre?
8. Bevorzugst du E-Books oder normale Bücher?
9. Das schönste Cover für dich?
10. Wer ist dein Lieblingsautor?

Ich garantiere nicht dafür, dass man die eine oder andere Frage vielleicht auf einem anderen Blog finden kann. Ich kann nur sagen, dass ich mir vorher keine anderen Blogs angesehen habe und die Fragen bei keinem abgeschaut habe.

Ich nominiere folgende Blogs:

Es Weihnachtet sehr...

Auch wenn es nicht wirklich nach Weihnachten aussieht, ist dieser Tag heute. Das einzige, was an Weihnachten erinnert, sind die Dekorationen in den Läden oder auch zu Hause, die ganzen Lichterketten an den Fenstern, bzw in den Vorgärten, und die Weihnachtsmärkte. Das Wetter dagegen spricht gar nicht für Weihnachten. wir haben 9°C draussen und den Schnee können wir vergeblich suchen. Aber wenn man auf das Datum schaut, dann haben wir wirklich Weihnachten.

Deswegen wünsche ich Euch und euren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest und hoffe, dass ihr ganz viele wunderschöne Geschenke bekommt.

Was gab es so bei euch? Was esst ihr an Weihnachten? Wenn ihr Zeit und Lust habt, könnt ihr mir ja einen kommentar hinterlassen ;)

Liebe Grüße,

Eure Alex

[Rezension] Racheengel küsst man nicht von Rose Snow

Für Rachel zählt nur eines im Leben: Gerechtigkeit. Um für diese zu sorgen, betreibt sie eine kreative Racheagentur - und zahlt es Fremdgehern und Betrügern im Leben ihrer Klienten so richtig heim. Dumm nur, als sich plötzlich einer ihrer eigenen Mitarbeiter gegen sie wendet und Rachel selbst Opfer eines heimtükischen Racheakts wird. Denn nun muss sie Hals über Kopf zu einer abenteuerlichen Reise aufbrechen, um ihr Lebenswerk zu retten. Das wiederum funktioniert nicht ganz ohne Hilfe - und Rachel muss dafür ausgerechnet den Mann fragen, den sie auf den Tod nicht ausstehen kann...
Buchformat: E-Book
Seitenzahl: 199 Seiten
Originalsprache: Deutsch
Kosten: 2,99 €

Die ersten drei Sätze:

"Nein, ich habe noch keinen Begleiter, Mutter", sagte ich ruhig und parkte das Auto in einer Seitengasse neben dem Auktionsgebäude. Es hat endlich aufgehört zu regnen. Ich schalte den Scheibenwischer aus und bin gespannt, wie schnell sich Margret erholt.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

[Top Ten Thursday #187] 10 Reihen die beendet, oder auf den neusten Stand gelesen sind


Die heutige Frage für den Top Ten Thursday ist von Kitty von My Books Paradise. Vielen Dank für diese Frage.
Die Frage finde ich eigentlich relativ schwierig zu beantworten. Mein Bücherregal besteht zu 80% aus Reihen, die ich entweder beendet oder aktuell gelesen habe. Also die Qual der Wahl. Diese stechen bei mir besonders hervor:

Die Tinten-Triologie von Cornelia Funke


Fever-Serie von Karen Marie Moning


Smoky Barett Fälle von Cody McFadyen


House of Night


Escape und Hide von Jennifer Rush



Midnight-Breed Reihe von Lara Adrian


Die Wolkenvolk Triologie von Kai Meyer


Die ZeitenZauber Triologie von Eva Völler


Die Mütter Mafia von Kerstin Gier


Die Abenteuer von Aguila und Jaguar von Isabel Allende

Dienstag, 16. Dezember 2014

[Montagsfrage] Euer liebstes Buch 2014

Diesen Montag ist die letzte Frage von Libromanie. Vielen liebe Dank an Libromanie für diese Challenge ;)

Die Montagsfrage wird ab nächster Woche von Svenja von Buchfresserchen weiter geführt. Auch dafür vielen lieben Dank an Svenja.

Diese Woche möchte Nina von Libromanie wissen, welches unser liebstes Buch in diesem Jahr war. Mein erster Gedanke war: schwer zu beantworten, mir haben viele Bücher gefallen. Wenn ich genauer drüber nachdenke, dann gibt es da doch ein liebstes Buch: 

Die verschollene Rasse Mensch von Celeste Ealaine

Die Frage warum ist schwer zu beantworten. Ich weiss nur, dass ich bis jetzt fast alle Bücher von Celeste gelesen habe und dieses Buch hat mich beim lesen zutiefst berührt. Für mich schreibt sie nicht nur ein Buch, sonder sie beschreibt auch sehr bildlich und lebendig. Ich habe gedacht, ich wäre in der Geschichte mit drin. Ich führe das jetzt mal nicht weiter aus, denn dann würde ich das gleiche wie in meiner Rezi schreiben ;) Wenn ihr auf das Cover klickt, dann kommt ihr zu meiner Rezension.

Mittwoch, 10. Dezember 2014

28 Jahre danach von Skara Daniell

 Cover:

 
Allgemeines:

 Buchformat: Taschenbuch
Seitenzahl: 420 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Create Space Independent Platform
Kosten: 13,95 €

Inhalt:

Ein postapokalyptischer Roman von Überlebenskünstlern im Mittelalter der Zukunft: Seit dem Weltuntergang, der den Großteil der Menschheit dahinraffte, sind knapp drei Jahrzehnte verstrichen. In den Ruinen der Dörfer führen die letzten Deutschen ein schlichtes, genügsames Leben; einzig die Stadt bietet noch Raum für eine Volksmasse, die an der Alten Ordnung festhält und dem nahenden Ende mit allen Mitteln entgegenzuwirken versucht. --- Die 21-jährige Franziska und ihr jüngerer Bruder Leo bewohnen einen der verlassenen Orte und haben sich mit ihrem Dasein arrangiert - bis Fremde auftauchen, die einer Gruppe Überlebender angehören: den Westvarren. Dass sie irgendein Geheimnis hüten, ist Franziska von Anfang an bewusst. Warum sonst sollten sowohl Städter als auch Söldner hinter ihnen her sein?

Rezension:

Durch eine Seuche existieren nurnoch wenige Meschen auf der Erde. Die Fortpflanzung ist durch die Suche sehr eingeschränkt und die Menscheit ist bedroht. Unter den Bewohnern des Mittelalters der Zukunft befindet sich Franziska und ihr Bruder Leo. Als die Beiden, die in einem Geisterdorf alleine leben, auf Fremde treffen, ändert sich ihr Leben schlagartig. Leo und Franziska werden in die Gesellschaft der Westvarren aufgenommen und müssen sich mit einer neuen Situation arrangieren. Sie erfahren, was in 28 Jahre davor passiert ist und welche Gefahren draussen herrschen. Als Robin Larcänn auftraucht, ändert sich das Leben der Westvarren schlagartig.

Anfangs war ich kritisch gegenüber des Buches. Es war verwirrend, weil immer davon gesprochen wurde, dass etwas vor 28 Jahren passiert ist, doch nie wurde erwähnt, was genau passierte. Aber im Laufe der Geschichte konnte ich das Buch fast gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein wahnsinnig gutes Buch und ich man möchte immer mehr davon haben. Als ich durch war, war ich traurig, weil es erstmal vorbei war.
Ich habe innerhalb der ersten Seiten direkt in das Buch gefunden. Auch wenn man anfangs etwas verwirrt ist, packt einen das Buch und lässt einen nicht mehr los. Die Worte scheinen genau gewählt zu sein und viele kleine Details lassen die Geschichte leben. Die Umgebungen sind vielleicht nicht allzu ausführlich beschrieben, dafür aber mit den wichtigsten Details um sich alles gut vorstellen zu können.
Die Characktere der Geschichte waren einem an sich immer sehr sympathisch und haben die Geschichte richtig zum Leben erweckt. Franziska war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist misstrauisch und nur auf das Wohl ihres Bruders bedacht. Für ihn stellt sie ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse in den Hintergrund. Die Geschichte ist aus der Perspektive von Franziska erzählt und man leidet und fühlt richtig mit ihr.
Ich fand es sehr interessant, dass Geräte aus unserer heutigen Zeit erwähnt werden, aber die Characktere oftmals damit nichts anfangen können, weil sie es nicht kennen. Diese halbe Ahnungslosigkeit hat Skara Daniell kontinuierlich durch die gesammte Geschichte gezogen.

Fazit:

Ein sehr gutes Buch. Man wird in eine Welt entführt, die das Mittelalter in der Zukunft darstellt. Eine packende Geschichte, die einen von der ersten bis zur letzten Seite packt. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Deswegen gibt es:
5 Schmetterlinge

Montag, 8. Dezember 2014

Wächter der Erinnerung - Die Reise in die Höchste Welt von Simon Geraedts

Cover:


Allgemeines:

Buchformat: E-Book
Seitenzahl: ca. 342 Seiten
Sprache: Deutsch
Kosten: 3,99 €

Die ersten drei Sätze:

 Kevin Dorner findet sich auf der Steinbrücke wieder, die zum Tempel des Vergessens führt. Wie er an diesen Ort gelangt ist, weiss er nicht mehr, als wäre er im Schlaf dorthin gewnadert. Zaghaft blickt er sich um und sieht sich umzingelt von zahllosen Insektenmischlingen, die nach seinem goldenen Seelenschein trachten.

Klappentext:

In der Höchsten Welt erblickt Kevin Dorner die dunkle Gefahr, die das Licht bedroht. Als Oberster Wächter der Erinnerungen ist er berufen, zum Schwarzen Land zu reisen und den Kern des Bösen zu zerschlagen. Auf seinem Weg gelangt Kevin ins Reich der Toten und erfährt die letzten Geheimnisse des Universums. In den Tiefen der Finsternis erwartet ihn eine grausame Entscheidung: Kevin muss zwischen der Bewahrung der kosmischen Ordnung und der Liebe seines Lebens wählen.

Rezension:
 
Kevin Dorner hat seinen Körper verlassen und ist nun in der Höheren Welt. Er ist der Auserwählte, der Höchste Wächter, der die Welt vor der Dunkelheit retten soll. Eingeweiht in die letzte Wahrheit, macht er sich auf die Suche nach seinen Wächtern, die ihn begleiten, um die Dunkelheit zu besiegen. Gleichzeitig trauert Daniel um seinen Seelenverwandten. Einzig seine Liebe zu Nadine hält ihn am Leben. Doch er ahnt nicht, wie wichtig er noch sein wird und wie sehr sein Schicksal mit Kevins verbunden ist.

Simon Geraedts hat mit seinem zweiten Teil der Wächter-Reihe ein wahnsinnig gutes Buch geschrieben. Während der Leserunde haben mir teilweise die Worte gefehlt. Jedes Detail ist durchdacht und gibt immer wieder Hinweise.
Die Geschichte ist sehr tiefgehend und lässt einen über vieles nochmal nachdenken. Man spürt und liest richtig, wie viele Gedanken er sich um sein Buch gemacht hat. Jedes Wort und jedes Detail ist bewusst gewählt und erzeugt eine Stimmung, die eineseits traurig ist, dem Leser aber immer Hoffnung gibt. Dies reisst den Leser mit und fesselt ihn an das Buch.
Die Personen sind genauso gut durchdacht. Vom Namen bis zu den Eigenschaften, alles passt und ist aufeinander abgestimmt. Die Characktere entwickeln sich und wachsen an ihren Aufgaben. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass die Characktere echt sind.
Der erste Band hatte mich erst zum Ende hin gefesselt gehabt, doch dieser Band hatte mich von der ersten Seite an direkt in seinem Bann. Die Atmosphäre, die in diesem Buch erzeugt wird, dieses mysthisch, poetische, ist einzigartig. Es wird durch ein Sinnbild - die Höhere Welt - gezeigt, dass die Seele und die Träume eines Menschen sehr verletzlich ist. Er zeigt uns, dass wir Menschen uns sehr leicht von Illusionen trügen lassen. Dieses Buch hat etwas theologisches, aber das sollte die Leser nicht abschrecken, denn das macht das Buch aus.

Fazit:

Ich kann nur sagen, dass ich einfach nur fasziniert und begeistert bin. Ein sehr gelungenes Buch, dass ich nur empfehlen kann.

[Montagsfrage] Habt ihr eure Leseziele für 2014 erreicht?


 
Es ist mal wieder Montag - leider - und somit Zeit für die Montagsfrage von  Libromanie. Ich wünschte mir manchmal echt, dass das Wochenende ein wenig länger gehen würde ;) Libromanie möchte heute von uns wissen, ob wir unsere Leseziele für dieses Jahr erreicht haben. Ich hatte mir nicht wirklich welche gesetzt. Was ich dieses Jahr über versucht habe war, so viele neue Autoren wie möglich kennen zu lernen und besonders Debüt-Autoren kennen zu lernen und ein wenig durch meine Rezensionen zu unterstützen. Darunter musste dann zwar mein SUB leiden, aber es hat sich sehr gelohnt.
Ich denke, für nächstes Jahr werde ich mir auch nichts Großes vornehmen. Höchstens mein riesen SUB abzubauen ;)

Wie sieht es bei Euch aus? Hattet ihr Leseziele und diese auch erreicht?

Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Top Ten Thursday #185] 10 Bücher, auf die ich mich freue, die aber noch nicht erschienen sind


Danke liebe Kitty für die Frage auf Steffi's Bücher Bloggeria. Was für eine schwierige Frage. Die miesten meiner Bücher sind mittlerweile abgeschlossen und es stehen keine neuen Bücher an. AUsserdem lese ich im Moment sehr viele Bücher von neuen Autoren und davon sind viele Einzelbände, bzw erstmal keine neuen Bücher geplant. Aber nach langem Überlegen kam diese Liste zustande:

1. Silber - Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

2. Falaysia - Fremde Welt 5 von Ina Linger

3. Himbeermond (Colors of Life) Band 2 von Mella Dumont

4. Der 2. Nathan O'Brian Fall von Arwyn Yale

5. Federleicht von Marah Woolf

6. Vier Welter Band 2 von Annika Fischer

7. Zum Androiden Geboren von Celeste Ealain

8. Midgard-Saga von Alexandra Bauer

9. Die Zeitengängerin von P.C. Cast

10. Die letzte Zeugin von Glenn Meade


Für viele der Bücher gibt es leider noch keine Cover. Teilweise sind auch noch nicht die Titel offiziell verkündet worden. Aber ich freue mich trotzdem schon auf die Bände. Es werden vielleicht sehr viele unbekannte Bücher und Autoren für euch dabei sein, aber jedes dieser Bücher kann ich nur empfehlen ;)

Liebe Grüße, Eure Alex

Montag, 1. Dezember 2014

[Montagsfrage] Eure liebsten Bücher in der (Vor-)Weihnachtszeit

 
Die heutige Montagsfrage von Libromanie ist natürlich sehr passend. Ab jetzt beginnt wieder der ganze Wahnsinn um Weihnachten rum.

Deswegen ist diese Frage für mich sehr leicht zu beantworten. Es gibt für mich keine besonderen Bücher für die Weihnachtszeit. Ich lese nach wie vor, worauf ich gerade Lust habe.

Ich find den ganzen Wahnsinn vor Weihnachten viel zu übertrieben. Ich mag Weihnachten an sich nicht. In meiner Straße hängen die Leute Lichterketten über Lichterketten auf und jeder versucht sich zu übertrumpfen, wer die schönere Beleuchtung hat. Weihnachtsmusik finde ich irgendwie zu traurig und zu ruhig. Draussen ist es immer kalt und ich bin gefühlt dauerkrank. Am schlimmsten finde ich dann Weihnachten selber. Meine Familie macht dann immer einen auf heile Welt und Weihnachten ist ja nur für die Familie und das ganze BlaBla.
Schnee finde ich trotzdem toll ;) Und auf Weihnachtsmärkte gehe ich auch ganz gerne, wenn diese nicht nur immer so überfüllt wären :l Schlittschuh laufen ist auch eines der tollen Sachen, die zu der kalten Jahreszeit gut funktionieren und Spaß machen.
Ich schaue auch nicht unbedingt Weihnachtsfilme. Das Einzige, was ich jedes Jahr sehen muss, sind die Sissi Filme. Das ist einfach Tradition, genauso wie das Weihnachtsessen bei meinen Großeltern.

Wie sieht's bei euch aus? Was lest ihr so in der Weihnachtszeit? Seit ihr auch so Weihnachtsmuffel wie ich oder eher Weihnachtsfans?

Ich wünsche euch allen trotzdem eine wunderschöne Weihnachtszeit :)

Liebe Grüße,
Eure Alex

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Cover:

 
Allgemeines:

Buchformat: Gebunden
Seiten: 560
Sprache: Deutsch
Verlag: Fischer FJB
Originalsprache: Deutsch
Preis: 19,99 €

Die ersten drei Sätze:

Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia
die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.
Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim,
nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern,
ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten.

Inhalt:

„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“ Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. Doch dann wird ihr Bruder entführt, und sie muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, in die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebell. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Rezension:

Furia und ihre Familie leben abgeschottet, denn sie sind Bibliomaten. Durch Bücher können sie Magie wirken. Als ihr Vater ermordet und ihr Bruder entführt wurden, sucht sie in Libropolis Hilfe. Ausgerechnet bei den Rebellen findet sie die Hilfe, die sie benötigt. Als auch noch ihr Seelenbuch auftaucht, ein sprechendes Schnabelbuch, ist das Chaos perfekt.

Kai Meyer entführt einen in eine Welt voller Bücher. Die Idee fand ich richtig gut und ich wünschte mir, dass ich so etwas auch könnte. Es hat richtig Spaß gemacht, in diese Welt einzutauchen.
Die Beschreibungen waren in Ordnung. Das Augenmerk lag hierbei eher auf der Handlung. Diese fand ich sehr gut durchdacht. Die Handlung war schlüssig, sprang nicht und liess keine Fragen am Ende offen. Man konnte sich ganz leicht und schnell in die Geschichte eintauchen.
Die Characktere sind gut beschrieben und durchdacht. Sie handeln so, wie es ihren Charackteren entspricht. Auch hier wurde nicht so viel optisches beschrieben, sondern mehr auf den Charackter und das Handeln geachtet.
Was ich ein wenig schade fand war, dass ziemlich viele Menschen sterben mussten. 

Fazit:

Ich kann das Buch nur empfehlen. Ich habe schon sehr viele Bücher von Kai Meyer gelesen und bin wieder einmal vollkommen zufrieden.

Deswegen gibt es:
5 Schmetterlinge

Donnerstag, 27. November 2014

[Top Ten Thursday #184] 10 Bücher, die anscheinend jeder gelesen hat, nur du nicht

Als ich letzte Woche auf Steffis Buchblog gelesen hatte, dass dieses Thema dran kommt, hatte ich mich gefreut. Als ich mir heute Gedanken über das Thema gemacht habe, ist mir auf Anhieb erstmal nicht viel eingefallen. Doch nach ein paar Gedanken fielen mir folgende ein:


1. Feuchtgebiete von Charlotte Roche
Mich hat das Buch noch nie interessiert und ich werde es auch nie lesen ;)

2. Night School
Der Klappentext hat mich nie so wirklich angesprochen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieses Buch sehr beliebt ist und gefühlt jeder gelesen hat.

3. Das Lied von Feuer und Eis
Dieses Buch wird irgendwann in meinem Bücherregal landen. Wird nur etwas dauern, da ich erstmal noch einen riesen Stapel ungelesener Bücher habe. Ich habe hiervon weder die Bücher gelesen, noch die Serie gesehen.

4. Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Das klingt mir zu traurig. Mich hat dieses Thema noch nie so gereizt und deswegen werde ich es auch nie lesen :l

5. Selection
Bis jetzt steht es auch noch nicht auf meiner Wunschliste, aber ansprechen tut es mich schon ;) Bin nur einfach noch nicht dazu gekommen, mich mehr mit diesem Buch zu beschäftigen.

6. Ein ganzes halbes Jahr
Es steht schon seit Monaten in meinem Regal und wartet nur darauf gelesen zu werden ;)

7. Evermore
Ich habe das Gefühl, dass dieses Buch ziemlich viele gelesen haben, aber reizen tut es mich irgendwie nicht.

8. P.S. Ich liebe Dich
Ein Klassiker den alle gelesen haben - nur ich nicht. Und es interessiert mich auch irgendwie nicht.

9. Der Junge im gestreiften Pyjama
Bis vor kurzen wusste ich nicht einmal, dass es dieses Buch gibt und dann habe ich irgendwann erfahren, dass es so bekannt ist und alle um mich herum kannten dieses Buch...

10. Die Plötzlich Fee Reihe
An sich kömpfe ich schon lange mit mir, ob ich mir diese Reihe holen soll. Wenn mein Stapel abgearbeitet ist, dann werde ich mich auch mal dieser Reihe widmen ;)

Montag, 24. November 2014

[Montagsfrage] Habt ihr in diesem Jahr neue Buchblogs für euch entdeckt?

 

Da ich meinen Buchblog erst seit Oktober haben: 
Ja auf jeden Fall.
 Durch Aktionen wie den Top Ten Thursday und die Montagsfrage bin ich auf mehrere Buchblogs aufmerksam geworden. Durch diese Aktionen fängt man an zu stöbern und ab und an bleibt man dann doch bei dem ein oder anderen Blog hängen.
Durch Leserunden bei Lovelybooks findet man auch den einen oder anderen Blog. Wenn Rezensionen veröffentlicht werden, dann schaut man sich die Blogs der anderen gerne mal an.

Hollywood Undead in der Essigfabrik


Gestern war es endlich so weit. Nachdem ich monatelang auf Hollywood Undead gewartet hatte, war gestern das Konzert. Und es war Wahnsinn.

Die Vorband war Icon for Hire. An sich war die Band gar nicht so schlecht, aber man konnte leider nicht so viel verstehen. Die Sängerin konnte Rappen, singen und sogar schreien. Ein interessanter Mix bei dieser Band. Diese werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen ;)

Nachdem die Vorband mächtig eingeheizt hat und schonmal für ein wenig Stimmung gesorgt hat, war es endlich soweit. Hollywood Undead kam auf die Bühne und eröffnete das Konzert. Die Menge hat getobt. Ich wusste, dass die Bandmitglieder Masken aufhaben, aber diese Live und real vor einem zu sehen, war besonders. Und sie sahen wirklich gruselig aus. Leider haben sie die Masken relativ schnell ausgezogen.

Nach 90 Minuten haben Hollywood Undead das Konzert dann leider schon beendet. Sie haben viele Lieder gespielt, aber ein paar meiner Lieblingslieder (Believe, New Day, Levitate, Lion und Rain) haben gefehlt. Es hat einfach ein wenig Zeit gefehlt.

Trotzdem bin ich froh, dass ich Hollywood Undead sehen durfte und freue mich, wenn sie nochmal nach Deutschland kommen.

Hier noch ein paar Allgemeine Informationen:

Hollywood Undead ist eine Band aus Karlifornien. Der Musikstil lässt sich nicht so leicht zuordnen, da die Lieder ein Mix aus Hip Hop, Metal und normalem Gesang sind. Gegründet wurde die Band 2005. Mittlerweile ist die Band nicht mehr in ihrer Ursprungsbesetzung, da der Sänger von Deuce zu Danny gewechselt hat. Danny, Daniel Murillo, hat den fünften Platz bei American Idol geholt. Die anderen Bandmitglieder sind: J-Dog (Jorel Decker), Johnny 3-Tears (George Ragan), Charlie Scene (Jordon Terrell), Funny Man (Dylan Alvarez) und Da Kurlzz (Matthew St. Claire). 
Für noch mehr Infos über die Band, klickt auf das Bild oben ;)